Operative Behandlungen von Unfallverletzungen an Knochen, Gelenken und Weichteilen

 

Dank innovativer Implantate und zufunftsweisender Operationstechniken lässt sich heute bei vielen Knochen- und Gelenkverletzungen eine frühzeitige Mobilisation und Rehabilitation realisieren. In der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie werden sämtliche gängigen und etablierten Osteosyntheseverfahren zur Behandlung von Knochenbrüchen, sowie eine Vielzahl modernster biologischer und technischer Hilfs- und Ersatzmittel zur Rekonstruktion von Gelenkschäden vorgehalten.

Unsere eindeutige Philosophie lautet: 

Höchsterreichbare Stabilität der knöchernen Verletzung zu möglichst frühzeitiger Mobilisation

und

wenn möglich immer Knochen- und Gelenkerhalt vor künstlichem Ersatz!